Chirurgisch-Orthopädische Gemeinschaftspraxis
Zentrum für Osteopathie & Sportmedizin

Karsten Ohnhold & Dr. med. Felix Hessel

Osteopathie

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche medizinische Behandlung, in der die manuelle, diagnostische und therapeutische Vorgehensweise bei Funktionsstörungen im Mittelpunkt steht.
Ziel der Osteopathie ist die Wiederherstellung der körperlichen Funktionsfähigkeit durch die manuelle Beseitigung von Blockaden und Bewegungseinschränkungen egal welchen Gewebes.

Unser Ziel ist mit fachärztlicher  Kompetenz die Schulmedizin und die ärztliche Osteopathie sinnvoll für Ihre individuelle Therapie zu kombinieren und eine freie Funktion des Organismus wiederherzustellen.

„Es besteht eine Wechselwirkung zwischen Körper und Geist.
Der menschliche Körper besitzt die Kapazität zur Selbstregulation und Selbstheilung.
Struktur und Funktion beeinflussen einander wechselseitig“.

Die Osteopathie geht zurück auf A. T. Still, der in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts deren Grundprinzipien formulierte. Im Mittelpunkt stehen die Selbstheilungskräfte des Körpers und das Prinzip, den Körper immer als Einheit zu betrachten.
Der Osteopath diagnostiziert und behandelt mit seinen Händen nicht nur Gelenke, sondern auch Spannungen in Muskeln, Geweben und Organen. Dabei werden sogenannte weiche Techniken angewandt.

Eine sehr wichtige Struktur innerhalb der Osteopathie stellen die Faszien dar. Diese sind bindegewebige Hüllen, die alle Organe und Muskeln umschließen und so eine Art innerer Haut bilden. Sie verbindet alle Strukturen im Körper miteinander. So kann eine Faszienspannung sich durch den gesamten Körper ziehen und in ihrer Folge Fehlhaltungen verursachen.

Ein wesentlicher Bereich der osteopathischen Technik ist es diese Faszienspannungen wahrzunehmen, ihnen zu folgen und sie dann mit Hilfe spezieller Behandlungstechniken zu lösen.

Hierfür ist neben ausgezeichneten anatomischen Kenntnissen und außergewöhnlich gut trainierten Händen auch eine langjährige Erfahrung und technische Perfektion erforderlich.

Osteopathie ist eine Sammlung von manuellen Verfahren zur Diagnostik und Therapie, die auf den von A. T. Still formulierten Grundprinzipien basieren. Dabei ist die osteopathische Medizin nicht nur eine Kombination aus traditioneller westlicher Medizin und osteopathischen Handgriffen. Eher kann man die Prinzipien und Ansätze der Osteopathie als Anleitung zur ganzheitlichen Betrachtung des Gesundheitszustandes eines Menschen ansehen. Diese umfassen alle Aspekte der Gesundheitserhaltung, der Krankheitsvorbeugung und der Behandlung.

Aus rechtlichen Gründen weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Osteopathie keine chirurgische/orthopädische Regelbehandlung ist. Es existieren schulmedizinische Behandlungsalternativen.

Wenn Sie erfahren möchten, in welchem Umfang ihre gesetzliche Krankenkasse die osteopathische Behandlung erstattet bzw. bezuschusst, öffnen Sie bitte folgenden Link: http://www.osteopathie-krankenkasse.de/kostenuebernahme/